Dienstag, 31. März 2015

Ostertorte

Meine Große und ich haben zum ersten Mal einen Mikrowellenkuchen gebacken. Ich bildete mir natürlich ein, daß er nicht schmecken konnte, aber ehrlich gesagt schmeckt er sogar sehr gut! Das Zusammenrühren des Teiges ging sehr flott und das Backen war nach 8 Minuten schon wieder fertig. Eine schnelle Alternative für kurzfristig angemeldete Gäste.


Wir machten 2 Tortenböden, gaben Marillenmarmelade zwischen die beiden Schichten, überzogen mit Ganache und zuletzt Fondant. Die Osterhasen und Blümchen sind aus Fondant ausgestanzt, die Karotten sind aus Marzipan und diesmal gekauft. Mein fondant- und marzipansüchtiges Töchterchen hat sich gefreut (daher auch noch die Extrablümchen rundherum ;-).

Karottenkuchen aus der Mikrowelle

130g Karotten, geraspelt
130g Nüsse, gemahlen
3 Eier, getrennt
1 Prise Salz
120g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Spritzer Zitronensaft
45g Mehl
1 TL Backpulver
3-4 EL Wasser

Eiweiß mit Salz steif schlagen. Restliche Zutaten gut vermischen und Eiweiß unterheben. In einer mikrowellengeeigneten Form 8 Minuten bei 750 Watt backen.

Kommentare:

  1. Sehr lecker ;)
    Bussi, deinen Kleine

    AntwortenLöschen
  2. wau -
    Braucht man dazu eine spezielle Mikrowelle oder könnte das meine auch?

    AntwortenLöschen