Sonntag, 5. April 2015

Tasche, gehäkelt

Bei uns war gestern schon die "große" Osterbescherung. Meiner Kleinen habe ich endlich ihre versprochene Tasche fertig gehäkelt. Zu Weihnachten war sie ja ganz traurig, da ich aufgrund meiner Schmerzen leider nicht so dazu kam, wie erhofft. Dafür war die Freude nun noch größer!


Meine Maus hatte sich die Farben selber ausgesucht und sogar eingekauft. Eine Tasche, einst aus Chalki mitgebracht, war leider von relativ schlechter Qualität, aber für meine Kleine von angenehmen Schnitt - nun sollte Mami eine neue nach dem alten Schnitt nachhäkeln. Das war so ganz ohne Vorlage eine kleine Herausforderung. Nach kurzem Überlegen aber eigentlich recht einfach. Den Boden häkelte ich im Oval.



Den "Korpus" der Tasche häkelte ich in Runden, wobei ich beim oberen Rand an der vorderen und hinteren Mitte der Tasche jeweils 2 Maschen pro Runde abgenommen habe, damit eine schöne Rundung zustande kam.



Der Henkel der Tasche war ein wenig kniffelig, da ich die zweifarbigen Streifen weiterführen wollte ohne jede Reihe den Faden abzuschneiden. Ich habe kreativ gehäkelt und jeweils einmal dunkel- und hellgrün in die eine Richtung gehäkelt und dann die beiden Farben in die andere Richtung.
Als Vorletztes habe ich den Boden an den Korpus und die beiden oberen Ränder dunkel umhäkelt.


Zuletzt habe ich aus einer alten Stofftasche ein Innenfutter mit einer Tasche fürs Geldbörserl genäht. Man kann noch leicht die Schrift der Tasche durcherkennen - stört aber keineswegs, da es ja eh auf der Innenseite ist. Den farblich abgestimmten Knopf hatte ich aus meinem riesigen Fundus.



Am breiten Grinser sieht man, wie sich meine "Kleine" freut!

Kommentare:

  1. Schaut sehr schön aus

    AntwortenLöschen
  2. Ja das stimmt, schaut sehr hübsch aus und die Kleine von den Großen hat sichtlich Freude -
    toll so eine Mama!

    AntwortenLöschen