Sonntag, 12. April 2015

Schweinetrog

Gestern Abend war die Geburtstagsfeier meiner Freundin - und über meine Schweinetrogtorte hat sie sich riesig gefreut ;-)





Die Idee habe ich, wie so oft, aus dem Internet. Die Durchführung aber wieder mal sehr individualisiert.


Die beiden Tortenböden ganz oden und ganz unten waren ein sehr saftiger Schokoladekuchen, welchen ich waagrecht halbiert habe. Der mittlere Tortenboden war ein Biskuit. Als untere Füllung habe ich eine Kaffeecreme ausgesucht, oben als saure Komponente Preiselbeergelee. Komplett ummantelt mit dunkler Ganache, KitKat und Schweinchen und Blümchen aus Fondant. Ich habe eine 26er Springform verwendet.

Schokoladenkuchen (sehr saftig)

250 g Butter
200 g dunkle Kuvertüre
300 g brauner Zucker
150 ml Wasser
4 TL Instantkaffee
Mark einer Vanilleschote

Diese Zutaten in einem Topf erwärmen, aber nicht kochen! Etwas auskühlen lassen und mit den restlichen Zutaten zügig vermischen:


5 Eier

250 g Vollkornmehl
50 g Kakaopulver
100 g Topfen
1 Pkg. Backpulver

Den Kuchen bei 160°C etwa 60-70 Minuten ins vorgeheizte Rohr.

Biskuit

3 Eiweiß

3 Eigelb
50 g Zucker 
90 g Mehl, glatt
30 g Speisestärke
1/2 Pkg. Backpulver
2 TL Insantkaffee

Eiweiß mit etwas Salz zu Schnee schlagen. Eigelb mit Butter schaumig rühren, restliche Zutaten unterrühren und Schnee unterheben.Bei 160°C etwa 15 Minuten backen.


Kaffeecreme

200 g dunkle Kuvertüre

300 g Schlagobers
4 TL Instantkaffee

Kuvertüre zerkleinern, 100 ml Schlagobers erwämen, aber nicht kochen und über Schokolade und Instantkaffee gießen. Gut mixen, bis Schokolade gut augelöst. Auskühlen lassen.
Restliches Schlagobers aufschlagen und unter Kaffeecreme heben.

Kommentare:

  1. Wo kann ich bitte meine bestellungen aufgeben?! Lieferadresse: martina! ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für gaaaanz liebe Freunde backe ich doch immer gerne ;-)

      Löschen
  2. Na das glaub ich, dass die ihr gefallen hat!
    Bussi...

    AntwortenLöschen
  3. der absolute hammer! danke danke danke!
    und nicht nur gefallen, hat auch echt superlecker geschmeckt!

    AntwortenLöschen