Donnerstag, 10. November 2016

Luftballonhüllen




Meine Schwägerin erzählte mir von Bällen, die noch leichter und weicher sind als Schaumstoffbälle und mit denen man in der Wohnung fast nichts kaputt machen kann - Hierbei lehrte mich meine fünfzehnjährige Tochter leider eines Besseren. Allerdings schießt sie auch eindeutig fester als ein Kleinkind ;-)
Nach nochmaligem Nachfragen erhielt ich das Wort "Luftballonhülle", konnte mir aber darunter noch immer nichts Genaueres vorstellen. Im Internet wurde ich dann fündig und holte mir hier auch gleich ein Schnittmuster.

Für Neffen, Nichten, Kinder von Freunden sowie meine Tochter für die Ausbildung in der Bakip entstanden folgende fünf Hüllen:



Der Vorteil an diesen Bällen ist, daß sie sehr klein zusammenlegbar sind und somit in fast jede Tasche passen. Außerdem reicht es aus den Verschluß des Luftballons in sich einzudrehen und nicht zu verknüpfen, weshalb ein und derselbe Luftballon relativ oft zu verwenden ist.




Bei diesem Motiv ging es sich lustig aus, daß die Öffnung der Hülle bei einem abgebissenen Apfel ist:



Und hier könnt Ihr meine selbstkreierten Täschchen für die Luftballonhüllen ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen